SOS Banner

 SchillerKopf Schriftklein

DJ-ImageSlider

  • 2013_257.jpg
  • Cedric_2015_3.jpg
  • flugversuche2_20150917_2005790900.jpg
  • Gruppe2.jpg
  • herbst2012.jpg
  • img_2178_20151006_1558109531.jpg
  • img_2182_20151006_1167147263.jpg
  • informationsabend_fuer_die_4__klassen_2014_chemischeerfahrungen_22_01_2014_00_00_00.jpg
  • Schule24413013.jpg
  • Schule24413049.jpg
  • Schule24413056.jpg
  • Schule24413062.jpg
  • Schulgarten2014b.jpg
  • SoSSommer.jpg
  • SoSWinter.jpg
  • Zukunftstag2014c.jpg

Willkommen

 
Herzlich Willkommen auf der Homepage der
 
Schiller-Oberschule Sarstedt
 
 

Übersicht Tätigkeiten Fachleiter Wirtschaft

  • Organisation und Planung folgender berufsorientierender Maßnahmen: Potenzialanalyse im 7. Jahrgang, Werkstatt-Tage (2-wöchiges Praktikum im 8. Jahrgang), „Jump- Veranstaltungen“ (berufsorientierende Maßnahmen von außerschulischen Experten), Betriebspraktikum im 9. Jahrgang, Praktikumsmesse und Besuch der Ausbildungsmesse „Vocatium“, Info-Abende, Termine mit der Berufsberaterin der Agentur für Arbeit
  • Ansprechpartner für Kollegen für alle Belange des Fachbereichs
    • o Schwierigkeiten/Probleme
    • o Fragen zur weiteren Schullaufbahn, Fragen zum Wechsel zur weiterführenden Schule
    • o Organisation des Unterrichts und berufsorientierender Maßnahmen
    • o neue Kollegen → Fachbereich, Curriculare Vorgaben, Festlegungen an der Schiller-Oberschule, etc.
  • Lehrwerk / Materialien
    • o Einführung neuer Lehrwerke/Materialien
    • o Verwaltung der Lehrerhandbücher, Materialien, etc.
    • o Zusammenarbeit mit den Verlagen → neue Lehrwerke, Materialien
  • Fachkonferenzen → Einladung, Durchführung, Protokoll, Weitergabe
  • Organisation der Erstellung der Arbeitspläne und Ausarbeitung der Einheiten
    • o Einteilung der Kollegen
    • o Überarbeitung
    • o Archivierung
  • Budgetverwaltung → Neuanschaffungen (Schulbudget), Absprachen, Mittel zur Berufsorientierung vom Land Niedersachsen
  • Weitergabe und Zusammenfassung von Neuerungen im Fach Wirtschaft (Curriculare Vorgaben, Erlasse, Prüfungen, etc.)
  • Teilnahme an den verbindlichen Dienstbesprechungen der Landesschulbehörde Hannover
  • Fortbildungen selektieren und koordinieren
  • Qualitätssicherung von Klassenarbeiten
  • Präsentation auf der Homepage (Vorhaben und Veranstaltungen)
  • Unterrichtsentwicklung
  • Entwicklung / Weiterentwicklung des Berufsorientierungskonzepts
  • Organisation von Wettbewerben (z.B. Planspiel Börse)
  • Bewerbungsgespräche
  • Bearbeitung des Gütesiegels „berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“

Übersicht Tätigkeiten Fachleiter Wirtschaft

  • Organisation und Planung folgender berufsorientierender Maßnahmen: Potenzialanalyse im 7. Jahrgang, Werkstatt-Tage (2-wöchiges Praktikum im 8. Jahrgang), „Jump- Veranstaltungen“ (berufsorientierende Maßnahmen von außerschulischen Experten), Betriebspraktikum im 9. Jahrgang, Praktikumsmesse und Besuch der Ausbildungsmesse „Vocatium“, Info-Abende, Termine mit der Berufsberaterin der Agentur für Arbeit
  • Ansprechpartner für Kollegen für alle Belange des Fachbereichs
    • o Schwierigkeiten/Probleme
    • o Fragen zur weiteren Schullaufbahn, Fragen zum Wechsel zur weiterführenden Schule
    • o Organisation des Unterrichts und berufsorientierender Maßnahmen
    • o neue Kollegen → Fachbereich, Curriculare Vorgaben, Festlegungen an der Schiller-Oberschule, etc.
  • Lehrwerk / Materialien
    • o Einführung neuer Lehrwerke/Materialien
    • o Verwaltung der Lehrerhandbücher, Materialien, etc.
    • o Zusammenarbeit mit den Verlagen → neue Lehrwerke, Materialien
  • Fachkonferenzen → Einladung, Durchführung, Protokoll, Weitergabe
  • Organisation der Erstellung der Arbeitspläne und Ausarbeitung der Einheiten
    • o Einteilung der Kollegen
    • o Überarbeitung
    • o Archivierung
  • Budgetverwaltung → Neuanschaffungen (Schulbudget), Absprachen, Mittel zur Berufsorientierung vom Land Niedersachsen
  • Weitergabe und Zusammenfassung von Neuerungen im Fach Wirtschaft (Curriculare Vorgaben, Erlasse, Prüfungen, etc.)
  • Teilnahme an den verbindlichen Dienstbesprechungen der Landesschulbehörde Hannover
  • Fortbildungen selektieren und koordinieren
  • Qualitätssicherung von Klassenarbeiten
  • Präsentation auf der Homepage (Vorhaben und Veranstaltungen)
  • Unterrichtsentwicklung
  • Entwicklung / Weiterentwicklung des Berufsorientierungskonzepts
  • Organisation von Wettbewerben (z.B. Planspiel Börse)
  • Bewerbungsgespräche
  • Bearbeitung des Gütesiegels „berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“